Ablauf und Therapieform

 

Vor der Hypnose besprechen wir Ihre Anliegen, Erwartungen, Wünsche und Ihre individuellen Ziele der Hypnosetherapie. In Trance zu gehen und wieder herauszukommen ist ein Vorgang, der vollkommen freiwillig geschieht.

Auch das Erleben in Trance vollzieht sich im Rahmen der Vorgaben des freien Willens. 

 

Sobald eine ausreichend tiefe Trancestufe erreicht ist – die übrigens individuell verschieden tief sein kann – werden mittels indirekter und direkter Suggestionen Bilder und Vorstellungen wachgerufen, die es dem Klienten ermöglichen, emotional positiv gefärbte Erfahrungen zu machen und Lösungswege für das spezielle Problem oder eine Fragestellung zu finden.

 

Da das Unterbewusstsein nicht zwischen Realität und Fiktion unterscheidet, wird mit Hypnose eine "alternative Wirklichkeit" geschaffen. Der Patient erlebt, dass er in Situationen, in denen er bisher Verzweiflung, Angst, Minderwertigkeit, Depression oder Schuld empfand, eine neue Erfahrung von Hoffnung, Zuversicht, Selbstvertrauen oder Lebensfreude machen kann. Diese "positiven Emotionen" bewirken einerseits schon an sich eine gute Erfahrung, zum anderen lernt der Klient, dass er Ressourcen auch in anderen schwierigen Situationen einsetzen kann. Diese werden dann in einem weiteren Schritt in der Wirklichkeit verankert und geübt, damit sie zum Bestandteil des normalen Lebens werden.

Die Therapeutin sieht sich dabei als Begleiterin und Coach, die den Prozess zur Findung des eigenen Potentials unterstützt.

Im entspannten, hypnotischen Zustand wissen Sie, wo Sie sind und was passiert. Auch können Sie mir auf Fragen Antwort geben und entscheiden, wie viel des Erlebten Sie mir erzählen möchten. Die Hypnosetherapie ist ein Kommunikationsprozess.
Gegen Suggestionen, die ihren moralischen Werten widersprechen, ist Ihr Unterbewusstsein auf natürliche Weise geschützt.

 

 

Im entspannten, hypnotischen Zustand wissen Sie, wo Sie sind und was passiert. Auch können Sie auf Fragen Antwort geben und entscheiden, was sie erzählen möchten. Die Hypnosetherapie ist ein Kommunikationsprozess.
Gegen Suggestionen, die ihren moralischen Werten widersprechen, ist Ihr Unterbewusstsein auf natürliche Weise geschützt.

  

Voraussetzungen, dass die Hypnose ihre volle Wirksamkeit zeigt, sind Ihr Wille zur Veränderung, Ihr Glaube, dass diese Veränderung auch möglich ist, sowie Ihr Vertrauen in mich als Therapeutin.

Die Hypnosetherapie ist eine komplementäre Therapieform. Sollten Sie sich in psychologischer oder psychiatrischer Therapie befinden, so wird die Einwilligung des behandelnden Psychologen oder Psychiaters für die Durchführung einer Hypnose benötigt.  Ohne Einwilligung kann keine analytische Hypnose durchgeführt werden.

Ich erstelle keine Diagnosen und mache keine Heilversprechen,  Die Therapie ersetzt keinen Arztbesuch.

Tarif

Eine Sitzung kann 1 - 2 Stunden dauern.

Es ist nicht voraussehbar wieviele Sitzungen es für dein Anliegen benötigt.

Mein Tarif: Fr. 130.-- / 1 Std 

Den offenen Betrag darfst du gerne in bar bezahlen.

Bitte allfälige Annullierungen bis 24 Std vor dem Termin

mitteilen. Andernfalls werde ich dir leider die Gebühr von

Fr. 100.-- verrechnen.