Hypnose

Was ist Hypnose?

Hypnose beschreibt das Umgehen der kritischen Instanz bei selektiv erhöhtem Denken. Hypnose stammt vom altgriechischen Wort „Hypnos“ ab, was übersetzt „schlaf“ bedeutet und den Bewusstseinszustand schildert, der dem Schlaf sehr ähnlich ist.

In Hypnose bist du in einem entspannten Zustand, in dem ein Fokus gewährleistet ist (Trance). In diesem Zustand werden Suggestionen vom Unterbewusstsein mit erhöhter Bereitschaft aufgenommen und umgesetzt. Jeder von uns ist mindestens zweimal täglich in Hypnose und es fällt ihm gar nicht auf, kurz bevor du am Morgen aufwachst und kurz bevor du am Abend einschläfst. Hypnose ist somit ein natürlicher Zustand der jedem von uns bekannt ist.

Was ist Unterbewusstsein?

Das Unterbewusstsein gehört zu einem der stärksten Werkzeuge die wir in unserem Leben besitzen, es entscheidet über unsere Gedanken, unsere Gefühle und schlussendlich über unser Leben. Unser Unterbewusstsein macht 95% unseres Verstandes aus die restlichen 5% bestehen aus unserem Bewusstsein.

Der Anteil der uns umgebenden Informationen beträgt ca. 40 Milliarden Bit pro Sekunde. All dies nimmt unser Unterbewusstsein blitzschnell auf, Eindrücke, Situationen, Gerüche, Menschen, Geräusche, Bilder etc. alles wird aufgenommen und abgespeichert je nachdem mit den dazu erlebten Emotionen und Gefühlen. Unser Unterbewusstsein ist involviert in unser Bauchgefühl, wenn wir z. B. Entscheidungen intuitiv treffen. So wie unsere Programmierung im Unterbewusstsein gesetzt wurde, so reagieren wir auf unsere Situation und alle anderen Bereiche.

Das Eisberg-Prinzip beschreibt sehr gut wieviel sich im Unterbewusstsein des Menschen abspielt. Genau dort wird die Hypnosetherapie eingesetzt und kann erstaunliche Verbesserungen erzielen.